Sung Sound

SUNG SOUND
Kompositionen für Stimme und Jazzorchester

Das KomponistInnenkollektiv Sung Sound widmet sich zeitgenössischen Kompositionen für großes Ensemble und Gesang. Ausgehend von der Erfahrung, dass es in traditioneller wie zeitgenössischer Big Band-Literatur wenig Beispiele für den gleichberechtigten instrumentalen Einsatz der Stimme gibt, bietet Sung Sound jungen KünstlerInnen aus ganz Deutschland einen Rahmen, um mit Blick auf das Instrument Stimme für Big Band mit Gesang zu komponieren und ihre Kompositionen mit renommierten Big Bands aufzuführen.

Sung Sound wurde 2013 von Zooey Agro, Lara Lübbe und Thea Soti gegründet und in verschiedenen Projektarbeitsphasen entwickelt, u.a. gemeinsam mit Niels Klein. Konzertprogramme werden mit wechselnden Jazzorchestern aufgeführt und stets erneuert. So wurden Anfang 2014 deutschlandweit Konzerte mit der Big Band der Universität der Künste
Berlin und im September 2014 mit dem Modern Art Orchestra, dem renommiertesten zeitgenössischen Jazzorchester Ungarns, im Budapest Music Center (BMC) auf die Bühne gebracht. Mit jedem neuen Projekt vernetzt sich Sung Sound mit repräsentativen Akteuren der Szene vor Ort – mit den Big Bands, Konzertorten und den neue Kompositionen beisteuernden Komponistinnen/Sängerinnen: auf der ersten Tournee durch Berlin, Köln, Hannover, Osnabrück kamen die mitwirkenden Sängerinnen aus eben diesen Städten und in Budapest die dort lebende Sängerin Linda Kovács hinzu.

Aber nicht nur dieser Aspekt macht das Projekt lebendig: Jede Sung Sound-Komponistin bringt zwangsläufig ihren Charakter, Stil, ihre Stimmfarbe und ihre Herangehensweise an das Thema Big Band in das Projekt: Vokalisen- Kompositionen,gesprochenerText, poetisch-musikalischeLautgedichte,zeitgenössischeGedichtvertonungen,folkige Balladen, Bluesanleihen und frei anmutendes Spiel nach Spielanweisungen kommen in einem Programm zusammen. So entstehen Stücke, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Dabei findet jede Komponistin für sich Wege, die Stimme innovativ mit der Big Band interagieren zu lassen.

Sung Sound ist nicht nur inhaltlich, mit der Idee, die Stimme als Instrument in den Vordergrund zu rücken, sondern auch konzeptionell, in der Nebeneinanderstellung mehrerer Komponistinnen/Solosängerinnen mit einer Band an einem Abend, ein Novum in der europäischen Jazzlandschaft. Als Projekt, das in der kurzen Zeit seines Bestehens bereits viel Zuspruch erhalten hat und einen Wiedererkennungswert zeigt, ist in Planung, es in der Zukunft durch Kooperationen mit Schweizer und Österreicher Jazzorchestern auch weiterhin im Ausland zu etablieren.

SUNG SOUND KOLLEKTIV

Zooey Agro (Hannover)

Mascha Corman (Köln)

Filippa Gojo (Köln)

Sandra Lötzsch (Dresden)

Lara Lübbe (Hannover)

Tamara Lukasheva (Köln)

Thea Soti (Köln)

Friedelise Stutte (Osnabrück)

Laura Winkler (Berlin)

WEITERE INFORMATIONEN

www.sungsound.de

 

Foto: Michael Loewa

Advertisements